Nach dem sanften Aufwachen (vgl. Sanftes Erwachen-7 Tipps) geht`s nun im Badezimmer weiter.
Bevor ich irgendetwas trinke, mache ich folgende Morgen-LOVINGS:
1. mit einem Löffel den Zungen-Belag achtsam abschaben (kommt aus dem Aryurveda). Das entfernt überschüssige Bakterien, die sich dort nach dem nächtlichen Entgiften tummeln und die ich nicht in meinem Körper haben will 😉 Ich nehme einen Metall-Löffel.
2. mit ca. 1 EL Sesamöl (oder Kokos-Öl) den Mund spülen. Dazu das Öl in den Mund nehmen und ca. 3-10 Minuten im Mund “ziehen”, hin und herschieben, gluggern…(auch aus dem Aryurveda). Danach ausspucken (am besten in ein extra Tüchlein, das dann in den Müll wandert, weil es voller kleiner Wesen ist) und mit klarem Wasser den Mund ausspülen oder Zähneputzen…
3. dann trinke ich ca. einen viertel Liter klares, gefiltertes Wasser.
4. Im Anschluss mache ich mir noch einen halben Liter lauwarmes Wasser mit Zitrone oder Apfelessig. Das wirkt stark reinigend, vor allem auch auf die Zirbeldrüse.
5. am besten jetzt ca. 30 Minuten warten bis zum Essen, falls schon Hunger da ist….

Und was am wichtigsten ist, bevor Du überhaupt loslegst:
Schau in den Spiegel. Und dann staune über dieses wunderbare Wesen, das da wieder vor Dir steht. Schenke Dir ein LÄCHELN.
Sage laut oder leise, (je nachdem wie mutig Du schon geworden bist):
ICH LIEBE MICH. ICH BIN SCHÖN. JA!

Alles andere, waschen, cremen usw weiter passiert dann “nebenbei”, während der Rest der Familie aufersteht. smiley
Mir
hilft diese Morgenroutine sehr. Ich fühle mich gleich wacher und tief
gereinigt. Und habe das Gefühl, gut für mich zu sorgen.

Ich wünsche Dir einen wunderbaren erfrischenden Tag!