Heute stelle ich Dir ein paar Abend-Rituale vor, die mir helfen, den Tag ruhen zu lassen und mich auf die Nacht vorzubereiten:

1. Fußbad: ich lasse mir warmes Wasser einlaufen in eine kleine Wanne. Dazu kommen 1-2 EL Natronpulver (das hilft bei der Entgiftung), ein Schuß Öl (Olivenöl oder Mandelöl) und 3 Tropfen Zedernöl (erdet). Ich lasse meine Füße mind. 20 Minuten drin stehen.
2. Um die Entgiftung zu intensivieren, stelle ich mir vor, wie durch einen Punkt an der Mitte meiner Fußsohle, der im Qigong “Die sprudelnden Quellen” genannt wird, alles trübe Qi, alle Schlacken abfließen. Ich danke dem Wasser, dass es diese Energien aufnimmt und verabschiede sie bewusst.
3. Gesichtsmaske: parallel zum Fußbad mache ich mir mit Heilerde eine Paste, die ich auf Gesicht, Hals und Dekollte verteile und auch ca. 20 Minuten einwirken lasse. Hinterher öle ich meine Gesicht ein, da hab ich grad das Weizenkeimöl für mich entdeckt. Die Haut wird so schön weich!
4. Ich mache mir eine Heiße 7, dazu nehme ich 10 Tabletten Schüßler No. 7 und übergieße sie mit heißem Wasser. Das Magnesium phosphoricum entspannt meine Muskeln.
5. Dank fühlen: Kurz vor dem Einschlafen, schon im Bett, schaue ich auf den Tag zurück und spreche meinen DANK aus. Wenn mir das schwerfällt, weil der Tag gefühlt einfach sch….. war, dann fallen mir zumindest immer 3 “Kleinigkeiten” ein, für die ich immer dankbar bin:
ich liege jetzt geschützt und zugedeckt in einem Bett. Ich bin satt. Ich atme ein und aus. Ich lebe. Es ist wichtig, sich dabei auf das Herz zu konzentrieren und diesen Dank zu spüren. Ich schicke in jede Zelle ein Inneres Lächeln. Sofort hebt sich meine Schwingung und ich fühle mich zufriedender. Oft schlafe ich darüber schon ein.

So, das sind nur ein paar kleine Tipps.
Viel Spaß beim Umsetzen und Ausprobieren.

Und: GUTE NACHT!