Heute darf ich wieder meine zwei Süßen zitieren:

Heute Mittag im Auto.
Benjamin versteckt Dinge in seinen Händen und ich soll raten, was das ist.
Dann hält er mir die offene Handfläche hin:
“Mama, was ist das?”
Ich antworte: “Luft”.
Er sagt trocken: “Nein, die Welt. Ich halte die Welt in meiner Hand.”

Abends beim Vorlesen in einem Buch wird erwähnt, dass Cowboys nicht weinen dürfen. Ich lege gleich Widerspruch ein und meine:
“Alle Menschen dürfen weinen und Cowboys sind auch Menschen.”
Das wird gleich von allen bestätigt.
Ich rede weiter:
“Weinen ist was Gutes, weil dann etwas, das in mir hart geworden ist, wieder weicher wird und fließen kann.”
Mimi antwortet trocken:
“So, wie harte Popel, die können auch weich werden” und holt sich genüsslich einen aus der Nase.
Benjo: “Ja und auch schleimig”

Das war wieder sehr lustiger und anschaulicher Unterricht, aus dem LEBEN gegriffen ;)))
Ich liebe es!
Ich danke meinen Meister-Lehrern!